Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Der Evangelische Kirchenkreis Zossen-Fläming

Der Kirchenkreis ist dabei Bindeglied zwischen landeskirchlicher Ebene und den Kirchengemeinden. Er nimmt in seinem Bereich den Auftrag der Kirche wahr, das Evangelium von Jesus Christus zu verkündigen. 

Rein von der Fläche her gesehen ist der Kirchenkreis Zossen-Fläming größer als die angrenzende Hauptstadt Berlin. Von deren Südgrenze erstreckt er sich über das Dahme-Seengebiet bis in den Hohen und Niederen Fläming und an den Spreewald heran. 

Die Ost-West und die Nord-Süd-Ausdehnung beträgt jeweils ca. 80 Kilometer. Das Gebiet ist überwiegend ländlich geprägt, durchsetzt mit vielen Dörfern, kleineren und mittleren Städten wie Zossen, die Paul-Gerhardt-Stadt Mittenwalde, die Kreisstadt Luckenwalde oder Dahme/Mark und das mittelalterlich geprägte Jüterbog. 

 

 

Die Kreissynode

Die Kreissynode ist das Parlament des Kirchenkreises und bestimmt über den Weg, Ziele und Gestaltung des Kirchenkreises.


Der Kreiskirchenrat

Der Kreiskirchenrat übernimmt als Leitungsgremium die Aufgaben der Synode zwischen den Tagungen und leitet das operative Geschäft.


Die Superintendentur

Die Superintendentur ist die Vermittlerin zwischen den unterschiedlichen Ebenen des Kirchenkreises nach innen und außen.


Die Kirchengemeinden

24 Pfarrsprengel gibt es im Kirchenkreis, mit rund 60 Gemeinden. In Ihnen sind rund 28 000 evangelische Christen beheimatet.